Aus der Solawi

Am Sonntag den 02. September findet in Grummersort ein großer Solawi- Infotag statt.  In der Zusammenarbeit mit Demeter im Norden veranstalten wir einen Tag für alle Interessierten an der Solidarischen Landwirtschaft. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr mit einem spannenden Vortrag von Klaus Strüber vom Netzwerk Solidarische Landwirtschaft. Auch alle Solawi-Mitglieder sind herzlich eingeladen an diesem Tag den Hof in Grummersort noch besser kennen zu lernen und gemeinsam mit uns nach dem Mittagessen zu diskutieren, wie wir gemeinsam mit der SoLaWi in Oldenburg in die Zukunft gehen.

Der Wochenbrief wird in den Kalenderwochen 28 und 29 nicht verschickt und macht eine kleine Sommerpause. Lasst euch in den Depots von unseren wunderbaren Hofprodukten überraschen.

Neues vom Hof

In der Gärtnerei ernten wir die Woche einen Schwung unserer großen Gemüsezwiebeln, welche ihr optimal für einen schönen Zwiebelkuchen nutzen könnt. Es gibt derzeit noch sehr viele Zwiebeln auf dem Feld, sodass in den nächsten Wochen die Gemüsezwiebeln ein weiteres Mal für die Depots gepackt werden. Dies bedeutet, dass die Besitzerrinnen und Besitzer eines halben Anteils abwechselnd eine ganze Gemüsezwiebel nehmen können, wenn die Zwiebel nicht geschnitten werden soll.

Weiterhin warten wir auf einen wunderbaren Regenschauer doch es fällt alles weiter im Süden, während das Gemüse durch die künstliche Bewässerung weiter prächtig wächst, machen wir uns große Sorgen, um unsere Weideflächen. Im Stall wurde bereits der erste Heuballen aus dem Vorrat für den Winter angebrochen, um die Ration für die Kühe zu ergänzen. Derzeit wächst fast kein Gras mehr auf den Weiden nach, sodass wir auch hier Mitte der Woche mit der Bewässerung einiger Weiden beginnen.

Die Kartoffeln bleiben bei dieser Witterung auch sehr gesund und können durch die Bewässerung weiterhin kräftig wachsen, sodass es derzeit nach einer guten Ernte aussieht. Besonders gut wachsen dieses Jahr die Pastinaken und es zeichnet eine große Erntemenge ab.

Der von vielen Mitgliedern gewünschte Wirsingkohl steht zusammen mit den ersten Endiviensalaten im Anzuchtbecken vor dem Gewächshaus und wartet auf den perfekten Pflanztermin. Die Sorte "Smaragd" wird auf einem befreundeten Demeterhof Domäne Fredeburg von dem Gärtner Arne von Schulz gezüchtet. Wir sind sehr gespannt, ob es uns gelingt den Kohl auf den sandigen Böden ins Wachsen zu bringen.

Aus der Käserei
Pro Ernteanteil gibt es Milchprodukte aus 8 l Kuhmilch:
2 l Milch
2 Becher Joghurt (je 500 g)
1 Becher Quark (250 g)
190 g Hofkäse
170 g alten Bergkäse

Aus der Bäckerei
Diese Woche gibt es für jeden vollen Anteil ein Haferdinkel oder ein halbes Haferdinkel und ein Graubrot.

Aus der Fleischverarbeitung
Diese Woche gibt es für alle vollen Anteile  und für alle halben Anteile Steaks vom Rind.

Eier
4 Eier vom Johannshof

Aus der Gärtnerei
Pro Ernteanteil gibt es ca. 3,5 kg Gemüse, 2 Köpfe Salat und 1 kg Kartoffeln. 

1 Bund Möhren „Dolciva“
1 Stück Gemüsezwiebel
1 Bund Thymian (kann auch getrocknet werden) Sorte "deutscher Winter"
1 Bund Basilikum "großblatttrig" aus Bingenheim"
600  g Tomaten "Baylee"
150 g Rauke
2 Köpfe Salat
1 Stück Kohlrabi Sorte "Noriko"
1 Stück Gurke "Cumlaude"
1 kg Frühkartoffeln Sorte "Leyla"

Viele Grüße aus Grummersort,
Eike

 

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag