Nachrichten vom Hof

Unsere Kühe werden weiterhin mit Heu aus dem Sommer 2018 etwas Haferflocken und Luzernepellets gefüttert bis sie im April wieder auf die Weide können, um frisches Gras zu fressen. Ab heute bekommen die Kühe in ihrer täglichen Ration auch Grassilage gefüttert, da wir durch die lange Trockenheit im Sommer nicht ausreichend Heu für unsere Kühe herstellen konnten. Es gab auch keine Möglichkeit Heu von anderen Biohöfen in der Region dazu zu kaufen. Derzeit geben unsere 20 Kühe, welche wir morgens und abends melken, zusammen 300 Liter Milch pro Tag, welche wir in der Käserei verarbeiten. Wir sind sehr gespannt auf die Qualität unserer Milch in den nächsten Wochen.

In den Monaten Mai, Juni und Juli geben unsere Kühe, wenn sie Tag und Nacht auf der Weide sind, mit 600 Litern die doppelte Milchmenge pro Tag.

Wir haben pro Ernteanteil in diesem Jahr durchgehend 8 Liter pro Ernteanteil und Woche verteilt. Durch die Herstellung von Bergkäse im Mai und Juni können wir einen Teil der wertvollen Weidemilch konservieren und im Winter verteilen, wenn unsere Kühe nicht so viel Milch geben.

Die wöchentliche Menge Frischmilch ist jetzt so knapp, sodass wir weniger Joghurt herstellen und dafür mehr Käse verteilen. Deutlich höhere Milchmengen erwarten wir Ende April, wenn das Gras auf den Weiden wieder kräftig wächst.

 

Es fehlt derzeit eine große Menge Milcheimer und vielen Eimern fehlt der passenden Deckel, bitte schaut noch einmal in den Depots nach und gebt unserem Fahrer Michael die Eimer mit zum Hof!

 

 

 

Am Freitagnachmittag waren einige Mitglieder auf dem Hof, um beim Pflanzen im Gewächshaus zu helfen. Einen ausfürlichen Bericht schicke ich euch im Anhang des Wochenbriefes!

 

Blick über den Tellerrand

Auf der Internetseite von Bremen 2 ist ein kleiner Beitrag über unsere SoLaWi zu hören:


https://www.radiobremen.de/bremenzwei/aktuell/solidarische-landwirtschaft-hude100.html

 

Aus der Solawi

Am Sonntag, den 10.03.2019 treffen sich um 14:00 Uhr alle Solawi-Mitglieder zum großen Frühlingstreffen im Saal auf dem Hof, um das neue Anbaujahr zu planen!

 

Nächste Treffen der Orga-Gruppe im ÖZO (kleine Kirchenstr.)
• 18.Februar 18:00- ca. 20:00 Vorbereitung Bieterrunde
 
Pro Ernteanteil gibt es Milchprodukte aus 8 l Kuhmilch:
  • 2 Liter Milch
  • 1 Becher Joghurt pro vollen Anteil

  • 250 g Quark
  • 240 g Hofkäse
  • 170 g mittelalten Bergkäse

 

Aus der Bäckerei

Diese Woche gibt es für jeden vollen Anteil ein Roggensonne oder ein Mischbrot weiterhin von der Backstube aus Bremen und die halben Anteile bekommen jeweils ein halbes Brot.

 

 

Aus der Fleischverarbeitung vom Johannshof

Diese Woche gibt es Hackfleisch vom Rind für alle Besitzerinnen und Besitzer eines vollen und eines halben Fleischanteils.

 

 

 4 Eier vom Johannshof

 

Aus der Gärtnerei

Pro Ernteanteil gibt es ca. 2,5 kg Gemüse und 1 kg Kartoffeln. 

 

0,6 kg Möhren
200 g Feldsalat Sorte "Granon"
200 g Zwiebeln Sorte "Bajosta" samenfest
1 Kopf Weißkohl Sorte "Dowinda" samenfest
2 kleine Stangen Porree samenfest
1 kg Kartoffeln Sorte Regina

 

 

Die in der Tabelle angegebenen Mengen sind Richtwerte für einen Ernteanteil. Innerhalb der Depots kann die Ware auch getauscht werden.

 

Viele Grüße aus Grummersort!
Eike

 

 

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag