Aus der Käserei
Pro Ernteanteil gibt es Milchprodukte aus 8 l Kuhmilch:
2 l Milch
2 Becher Joghurt (je 500 g)
1 Becher Quark (250 g)
190 g Hofgouda
165 g jungen Bergkäse

 

Aus der Bäckerei
Diese Woche gibt es für jeden vollen Anteil ein Backfermentbrot oder ein halbes Backfermentbrot und ein
Dinkelkrusti.

 

Aus der Fleischverarbeitung

Diese Woche gibt es für alle Anteile (auch die Halben) ca. 250 bis 300 g frisches Schweinefleisch von unseren Tieren.

 

Eier
4 Eier vom Johannshof

 

Aus der Gärtnerei
Pro Ernteanteil gibt es ca. 3,0 kg Gemüse, 2 Köpfe Salat und 1 kg Kartoffeln. 

0,8 kg Möhren„Solvita“
1 kg Rhabarber "Glaskins Perpedual"
    Erdbeeren
Bund  Petersilie
0,25 kg Tomaten "Sorte Baylee" F1
2 Köpfe Salat
2 Stück Kohlrabi
0,1 kg Frühlingszwiebeln
1 Stück Fenchel 
1 kg Kartoffeln Sorte „Regina"

 

Aus der Solawi

Am Freitag haben wir mit einer Gruppe Solawi-Mitgliedern eine kleine Feldrundfahrt gemacht, um die Ackerflächen rund um den Hof kennen zu lernen. Als erstes schauten wir uns einen Acker an, auf dem ein Gemenge aus Hafer, Gerste und Erbsen wuchs. Anschließend konnten wir auf den Gemüseflächen die ersten kleinen Möhren und schöne reife Erdbeeren naschen. Einige entdeckten eine unbekannte palmenartige Pflanze. Dies ist unser Schwarzkohl, der Sorte "Nero di Toskana", welchen wir in diesem Jahr zum ersten Mal anbauen.

Es freut uns sehr, dass diese Woche zwei neue Mitglieder in Eversten und ein neues Mitglied in Donnerschwee hinzukommen. Weiterhin haben wir noch 30 freie Ernteanteile.

Am Freitag den 08.06 wollen wir ab 15 Uhr gemeinsam unsere Erdbeeren pflücken. Bittet meldet euch kurz per eMail zum Mitpflücken an.

 

Neues vom Hof

Unsere Landwirtin Nina am Freitag das trockene Wetter genutzt und 90 Heuballen von den Wiesen in die Scheune gefahren. Unsere Tiere benötigen im Winter 2 Heuballen pro Tag, sodass wir bis zum Ende des Sommers 400 Ballen ernten wollen. Die gemähten Wiesen wurden am Samstag mit Jauche von den Kühen und Schweinen und mit einer Gabe reifen Mistkompost von unserem Altenteiler Horst gedüngt.

In der Gärtnerei haben wir einen weiteren großen Schwung Kohlrabi geerntet und es steht sehr viel reifer Fenchel auf dem Feld. Der Rhabarber wird in dieser Woche ein zweites Mal durchgeerntet, sodass er bis Johanni nocheinmal nachwachsen kann. Am Donnerstag konnte der Herbst-Porree der Sorte "Haldor" ausgepflanzt werden sowie zwei weitere samenfeste Sorten, welche wir als Praxisbetrieb für die Bingenheimer Saatgut AG auf unseren Böden testen. Unsere große Kürbisfläche ist jetzt auch bepflanzt und der letzte Satz Möhren wurde am späten Freitagnachmittag gesät.

 

Viele Grüße aus Grummersort,
Eike

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag