Neues vom Hof

Geschafft!!! Am Freitagnachmittag wurden die letzten Möhren aus der Erde gezogen und in den Kühlraum gebracht. Die Möhrenernte ist beendet und die nächsten Möhren können wir erst im Juli 2019 wieder ernten. Im Vergleich zu den Vorjahren fehlen uns knapp 40 Prozent der normalen Erntemenge. Am Samstag konnten wir auch unsere Selleriefläche abernten und die Knollen einlagern. Beim Sellerie gab es auf der einen moorigen Seite des Feldes schöne große Knollen und auf der sandigen Seite konnten wir nur ein paar kleine Knollen finden und alle anderen Pflanzen sind kaum gewachsen. Ein Schwung kleiner Sellerieknollen verteilen wir diese Woche an die Depots.

Der Boden auf dem Möhrenacker wurde am Montag mit einem Grubber gelockert und anschließend konnte der "Lichtkornroggen" zum perfekten Zeitpunkt kurz vor dem Vollmond ausgesät werden. Der "Lichtkornroggen" ist ein Winterroggen aus biologisch-dynamischer Züchtung, der über den Winter den Boden bedeckt, im Frühjahr zu Schossen beginnt und im August 2019 gedroschen werden kann. Das Getreide wird dann 2019/2020 in unsere Hofbäckerei zu Roggenbrot verbacken. Es ist hier gut zu erkennen, wie weit im landwirtschaftlichen Kreislauf voraus gedacht wird und wie lange einige Produkte bis zur Reife brauchen.

Im vergangenen Jahr wurde in der Mitgliederbefragung noch mehr Vielfalt im Gemüsesortiment, sodass wir Wirsingkohl in unser Sortiment aufgenommen haben. In dieser Woche schneiden wir schöne Kohlköpfe der samenfesten Sorte "Smaragd".

Katrin unterstützt uns in diesem Winter in der Gärtnerei. Bei warmen Temperaturen im Gewächshaus konnte sie noch einige Tomaten pflücken, welche unser herbstliches Gemüsesortiment aufmischen. Auch auf dem Gemüseacker steht noch eine große Anzahl Einblattsalate, was für die Jahreszeit besonders ist.

 

 

Katrin bei der Tomatenernte
Katrin bei der Tomatenernte

 

Aus der Solawi

Vor einer Woche gab es einen spannendes Treffen der Orga-Gruppe der Solawi Oldenburg  mit Vetretern aus allen Oldenburger Depots. Ein Protokoll dieses Treffens wird noch an alle Solawi Mitglieder verschickt.

Das nächste Treffen der Orga-Gruppe findet am 12.11.2018 um 18 Uhr im ÖZO (Kleine Kirchenstraße 12, 26122 Oldenburg) statt. Es sind alle Solawi Mitglieder herzlich eingeladen Themen, Ideen und Anliegen aus ihren Depots in die Gruppe einzubringen und an diesem Treffen teilzunehmen.

Das Sauerkrauteinstampfen am Samstag 27.10.18 fällt dieses Jahr aus. Der Verarbeitungsweißkohl wir über die Depots zusätzlich zu den Wochenerntemengen verteilt.

 

 

 

 Pro Ernteanteil gibt es Milchprodukte aus 8 l Kuhmilch:

  • 2 Liter Milch
  • 2 Becher Joghurt
  • 250 g Quark
  • 250 g Kräuterquark
  • 250 g mittelalten Bergkäse

 

Aus der Bäckerei

 

Diese Woche gibt es für jeden vollen Anteil ein Roggenbrot oder ein Fünfkornbrot weiterhin von der Backstube aus Bremen und die halben Anteile bekommen jeweils ein halbes Brot.


Aus der Fleischverarbeitung

Diese Woche gibt es für alle vollen Anteile eine Salami.

 

4 Eier vom Johannshof

Aus der Gärtnerei

Die Gurken machen Platz für den Feldsalat
Die Gurken müssen raus und Platz für den Feldsalat machen!

 

Pro Ernteanteil gibt es ca. 3,0 kg Gemüse, 1 Kopf Salat und 1 kg Kartoffeln. 

 

0,8 kg Möhren
1 Bund Petersilie
1 Kopf Salat
200 g Salatrauke
100  g Tomaten
2 Stück kleine Sellerie
250 g Zwiebeln Sorte "Bajosta"
1 Stange Porree "Haldor"
1  Stück Wirsing Sorte "Smaragd"
1 kg Kartoffeln "Goldmarie" festkochend

 

Die in der Tabelle angegebenen Mengen sind Richtwerte für einen Ernteanteil. Innerhalb der Depots kann die Ware auch getauscht werden.

 

Viele Grüße aus Grummersort,
Eike

 

 

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag