Neues vom Hof

Diese Woche waren in der Gärtnerei viele fleißige Helfer und Helferinnen, sodass alle Hokkaidokürbisse am Mittwoch bei optimalem Wetter reingeholt werden konnten. Am Donnerstagvormittag wurde auf gesamten Kürbisfläche das alte Kraut und die Pflastersteine, welche zur Beschwerung des Vlieses dort lagen, eingeräumt. Die schwarzen Mulchvliese wurden gefaltet und auf Paletten verpackt und bis zum nächsten Frühjahr unter Dach gebracht. Nach dem Kürbis wurde am Donnerstag Nachmittag die komplette Fläche mit der Spatenmaschine umgegraben und eine Mischung aus Klee- und Grassamen ausgesät. Die Kürbisfläche bekommt nun 1,5 Jahre Erholungszeit vom Gemüseanbau.

Auch die gesamten Steckrüben wurden am Donnerstag geerntet und in unserem Kühlraum als Vorrat für den Winter verstaut. Im Gewächshaus haben wir begonnen unsere Paprikapflanzen auszureißen und Platz für den Feldsalat, Postelein und Rauke zu machen.

 

Aus der Solawi

Mit sieben Solawi-Mitgliedern sind wir am Samstag raus zum Möhrenacker gefahren, um die Möhren der samenfesten Sorte "Oxella" zu ernten. Bei wenig Wind und kräftigem Sonnenschein ist es uns gelungen zwei große Kisten voll mit Möhren zu füllen und zum Hof zu bringen. Da es am Samstag nicht so viele Mitglieder zum Hof geschafft haben und noch 2/3 der Möhren auf dem Feld stehen, bieten wir Freitag den 28.09.2018 ab 15 Uhr als weiteren Mitmachnachmittag an.

Bitte meldet euch kurz unter kontakt@solawi-oldenburg.de an!

 

Am Dienstag den 09.10. lädt euch Sebastian ab 14:00 Uhr bei uns auf dem Hof zum Präperate herstellen ein. Wir werden am Montag eine Kuh schlachten, es sind also einige Hüllen für die Herstellung der Präperate vorhanden. Dieser Nachmittag bietet euch die Möglichkeit einen tieferen Einblick in die biologisch-dynamische Arbeit auf dem Hof in Grummersort zu bekommen.

 

 

 Pro Ernteanteil gibt es Milchprodukte aus 8 l Kuhmilch:

  • die aktuelle Menge steht auf der Übersicht der Käserei, die wir euch in die Depots bringen.

 

Aus der Bäckerei

 

Diese Woche gibt es für jeden vollen Anteil ein Vierkornbrot oder ein Roggenbrot weiterhin von der Backstube aus Bremen und die halben Anteile bekommen jeweils ein halbes Brot.

Aus der Fleischverarbeitung

Diese Woche gibt es für alle vollen Anteile eine Packung frisches Fleisch.

 

4 Eier vom Johannshof

Aus der Gärtnerei

Pro Ernteanteil gibt es ca. 3,0 kg Gemüse, 1 Kopf Salat und 1 kg Kartoffeln. 

 

0,8 kg Möhren
1 Bund Petersilie
200 g Asia-Salat
0,2  kg Tomaten
250 g Zwiebeln Sorte "Bajosta"
     
1 Stück Hokkaido-Kürbis
 800 g  Gelbe Bete
1 Stange

Porree

1 kg Kartoffeln "Rosara"

 

Die in der Tabelle angegebenen Mengen sind Richtwerte für einen Ernteanteil. Innerhalb der Depots kann die Ware auch getauscht werden.

 

Viele Grüße aus Grummersort,
Eike

 

 

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag