Neues vom Hof

In der Gärtnerei haben wir am Mittwoch den letzten Satz Salat auf dem Gemüseacker ausgepflanzt, damit ist die Pflanzzeit im Freilandanbau beendet. Im Gewächshaus haben Stefanie und Cedric die ersten Tomaten ausgerissen, um Platz zu schaffen für den ersten Asia-Salat und die ersten Petersiliepflanzen, die uns im Winter mit frischem Grün versorgen sollen.

Am Freitag haben wir Unterstützung von einem Lohnunternehmer bekommen, der mit einem speziellen Striegel unsere Grünlandflächen bearbeitet und Gräser nachgesät hat, um mehr wertvolle Futtergräser zu etablieren. Auf drei weiteren Ackerflächen mit einer Größe von insgesamt 7 ha, haben wir Kleegras angesät, welches unseren Kühen in den nächsten zwei Jahren eiweißreiches Futter liefern soll. Das Kleegras ist sehr wertvoll für uns, da es im Zusammenspiel mit Bakterien an seinen Wurzeln Luftstickstoff bindet und damit unsere Böden für die folgenden Kulturen fruchtbarer macht. Wir haben uns am Samstag riesig über den wunderbaren Regen gefreut, welcher unsere Aussaaten wunderbar keimen lässt. Die Möhren sind weiterhin noch sehr klein und müssen nun mit ausreichend Feuchtigkeit noch etwas Wachstum in den nächsten 4 Wochen nachholen, damit wir ausreichend Vorrat für den Winter einlagern können.

Diese Woche ernten wir noch einmal einen großen Schwung Zuckermais und etwas Spitzkohl.

Aus der Solawi

Unser großer Solawi-Infotag am 02.09. rückt langsam immer näher und wir stecken mitten in den Vorbereitungen für diesen Tag. Doris ist Hofabholerin und sorgt am Sonntag dafür, dass wir ein leckeres Mittagessen serviert bekommen. Ab dieser Woche übernimmt Michael die Belieferung der Depots in Oldenburg

Pro Ernteanteil gibt es Milchprodukte aus 8 l Kuhmilch:

  • 2 l Milch
  • 2 Becher Joghurt (je 500 g)
  • 250 g Kräuterquark
  • 1 Romadur
  • 250 g Hofkäse

Aus der Bäckerei

Da unsere Bäcker derzeit beide krank sind, ist es uns nicht möglich den Betrieb der Bäckerei in der kommenden Woche fortzuführen. Wir sind sehr froh das "die Backtube" aus Bremen-Nord spontan eingesprungen ist und uns mit Brot in Demeterqualität beliefert.

Diese Woche gibt es für jeden vollen Anteil ein Roggenbrot.

Aus der Fleischverarbeitung

Diese Woche gibt es für alle vollen Anteile Fleischkäse.

 

4 Eier vom Johannshof

Aus der Gärtnerei

Pro Ernteanteil gibt es ca. 3,5 kg Gemüse, 1 Kopf Salat und 1 kg Kartoffeln. 

 

0,8 kg Möhren „Dolciva“
1 Bund Kräuter
0,9  kg Tomaten (verschiedene Sorten)
200 g Zwiebeln Sorte "Bajosta"
1   Spitzkohl
2 Stück Gurken
1 Köpfe Salat
4 Stück Zuckermaiskolben
1 kg große Kartoffeln Sorte "Goldmarie"

 

Die in der Tabelle angegebenen Mengen sind Richtwerte für einen Ernteanteil. Innerhalb der Depots kann die Ware auch getauscht werden.

 

Viele Grüße aus Grummersort,
Eike

 

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag